Drucken

Bagasse als nachhaltige Alternative zu Styropor

Veröffentlicht am von

Bagasse als nachhaltige Alternative zu Styropor

Bagasse als nachhaltige Alternative zu Styropor

Geschäumter Kunststoff, auch als EPS oder Styropor bekannt, ist im Bereich der Imbissverpackungen weit verbreitet. Die isolierenden Produkteigenschaften, aber auch der günstige Einstandspreis und niedrige Transportgewichte, waren Gründe für die zahlreichen Verwendungsbereiche, egal ob als Menüboxen, Siegelschalen, Thermo Trinkbecher oder auch Suppenbecher.

Das gestiegene Nachhaltigkeitsbewußtsein in der Branche, und auch in der Gesellschaft, haben dazu geführt, dass diese energieintensiven und schwer recycelbaren Imbissverpackungen nicht nur kritischer betrachtet, sondern teilweise sogar vom Gesetzgeber verboten werden sollen. Natürlich wird man in Außerhausgastronomie, Lieferservice und Imbisssektor nicht adhoc auf die praktischen Lösungen verzichten können, so dass sich die Frage nach nachhaltigen Alternativen stellt.

Mit unseren Bagasseverpackungen, aber ach anderen nachhaltigen Materialien, beantworten wir unseren Kunden diese Frage bereits vor dem offiziellen Verbot der Styroporprodukte. Bagasse ist ein Nebenprodukt der Zuckerproduktion aus Zuckerrohr, welches nicht mehr verbrannt, sondern zu einem Rohmaterial wird, aus welchem sich Einweggeschirr, Becher, Snackboxen, usw. pressen lassen. Diese Verpackungen sind dann ohne jegliche zusätzliche Beschichtungen lebensmittelkonform, und somit auch zu 100% biologisch abbaubar.

In unserem Sortiment finden Sie bereits zahlreiche Bio Einwegverpackungen aus Bagasse, wie z.B. unsere Bagasse Menü- und Snackboxen, oder auch unser Zuckerrohr Einweggeschirr. Bei Fragen zu unseren umweltfreundlichen und nachhaltigen Produkten steht Ihnen unser Kundenservice jederzeit gern zur Verfügung, Sie finden diese auch immer direkt unter www.bioverpackungen.kaufen